Manne Sauter, geboren 1966 im Schillerstädtchen  Marbach a.N. - Eigenbezeichnung: Wort- und Tonvergewaltiger - war während und nach seiner sozialpädagogischen Ausbildung und Tätigkeit lange Jahre als Musiker, Texter und Komponist aktiv und blickt dabei auf eine Reihe an Veröffentlichungen zurück. Nachdem gesundheitliche Einschränkungen ihn zwangen, diesbezüglich kürzerzutreten, begann er sich verstärkt dem Schreiben von Prosa und Lyrik zu widmen. 2012 erschien sein Erstling "Der Rest des Weges" beim amerikanischen Verlag candb, gefolgt 2013 von seinem zweiten Roman "Die lange Reise der Kometen um die Sonne". Beinahe Kult ist darüber hinaus seine Internetkolumne zu den Heimspielen des Fußball-Traditionsclubs Stuttgarter Kickers. Manne Sauter, der inzwischen auch wieder verstärkt als Musiker unterwegs ist,  lebt mit Ehefrau und Tochter im Kreis Heilbronn im Süden von Deutschland. Sein drtter Roman "Lethe oder Der Konjunktiv des Seins" ist im März 2018 erschienen (direkt bestellen).

 

"Manne Sauter schreibt so lebhaft und vielschichtig, dass es den Leser unentwegt vorantreibt."  

"Direkt, ehrlich und selbstironisch."